Bibi,  Eddie

November Rain …

November 2019

Bibi ist diese Tage mehr im Garten als sonst irgendwo in der Welt unterwegs. Den ersten Besuch stattet sie mir bereits früh morgens ab, wenn ich mich gerade mal eben aus den Federn gepellt habe. Gleich darauf folgen Eddie, 4 Eichelhäher, eine Elster und diverse Kleinvögel wie Amsel, Rotkehlchen und alle möglichen Meisenarten. Es herrscht Krieg am Futternapf und ich frage mich gerade für was ich mehr Geld ausgebe: Essen für die Familie oder Futter für die Gartentiere ;-)) 

Immer aufmerksam...
Warum nicht gleich ...
... der ganze Eimer ? 🙂

Es herrscht tatsächlich ein buntes Treiben auf meiner Terrasse und ich überlege schon, eine Kamera zu installieren. Ehrlich gesagt bin ich von der Familie Eichelhäher auch irgendwie ungemein angetan, aber sie sind sehr sehr scheu. Ich hoffe in den nächsten Tagen auf ein wenig Freiraum um meinen kleinen Zoo fotografisch festhalten zu können. Einfach wird das nicht werden. 

Immer den Mund voll ...
Bibi ...

Es ist jedenfalls sehr belustigend den Futterneid zwischen all diesen verschiedenen Tierarten zu beobachten. Man kann sich das etwa so vorstellen: Bibi kommt und verbuddelt eine halbe Stunde lang Nüsse in allen erdenklichen Ecken. Irgendwann schleicht sie sich davon und es dauert keine 5 Minuten bis Familie Eichelhäher kommt. Diese positionieren sich einzeln an vier Eckpunkten im Garten. Nachdem alle ausgiebig die Lage inspiziert haben fliegt einer auf den Tisch und stopft sich den Hals mit Erdnüssen voll. Heute konnte ich beobachten, wie sich einer 4 Erdnüsse mit Schale einverleibt hat. Hut ab ! Hat der Vogel den Schnabel voll, fliegt er davon. Es folgen nacheinander die anderen drei, die ihm gleichtun. Kurz darauf folgt die Elster, oder Eddie kommt angeschwirrt. Beide haben sich darauf spezialisiert Bibis verbuddelte Nüsse wieder auszugraben. Eddie vergräbt sie an anderer Stelle, die Elster holt sie mit. Irgendwann kommt Bibi wieder und das Spiel beginnt vorn vorne. Köstlich !  

Bibi nimmt den Mund zu voll ...

Eddie gibt es kurz ab Minute 4:18 – es geht ihm also gut 🙂 Bibi kämpft wie immer mit viel zu großen Walnüssen, gibt aber nicht auf. Schaeun wir mal, was die nächsten Tage so bringen … 

Video abspielen
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.