Findlinge

Lieber so .....
... als so !

Diese Seite richtet sich an alle, die ein mutterloses oder verletztes Eichhörnchen im Wald gefunden haben und nun Rat bei der weiteren Vorgehensweise suchen. Doch eines vorab: Natürlich darf JEDER der ein verletztes Eichhörnchen findet dieses mit nach Hause nehmen und es versorgen. Lasse dich nicht verunsichern … du machst dich NICHT strafbar !

Unsere kleinen Kobolde sind im Bundesartenschutzgesetz als besonders geschützt eingestuft. Dieses Gesetz besagt, dass verletzte Tiere gesund gepflegt werden dürfen – auch von dir !  Kranke Eichhörnchen die du aufpäppelst sind (im Gegensatz zu anderen Tieren, die streng geschützt sind)  NICHT meldepflichtig. Allerdings bist du verpflichtet die Tiere sofort nach ihrer Genesung in die Freiheit zu entlassen ! 

Wenn du die Tiere in deiner Wohnung aufziehst, musst du nichts weiter beachten. Sollten sie jedoch länger als 7 Tage in einer Außenvoliere untergebracht sein, ist diese genehmigungspflichtig. So jedenfalls im Saarland, das mag von Bundesland zu Bundesland variieren.  

Gesetz über Naturschutz und Landschaftspflege (Bundesnaturschutzgesetz - BNatSchG) § 45 Ausnahmen; Ermächtigung zum Erlass von Rechtsverordnungen

... (5) Abweichend von den Verboten des § 44 Absatz 1 Nummer 1 sowie den Besitzverboten ist es vorbehaltlich jagdrechtlicher Vorschriften ferner zulässig, verletzte, hilflose oder kranke Tiere aufzunehmen, um sie gesund zu pflegen. Die Tiere sind unverzüglich freizulassen, sobald sie sich selbständig erhalten können. Im Übrigen sind sie an die von der für Naturschutz und Landschaftspflege zuständigen Behörde bestimmte Stelle abzugeben. Handelt es sich um Tiere der streng geschützten Arten, so hat der Besitzer die Aufnahme des Tieres der für Naturschutz und Landschaftspflege zuständigen Behörde zu melden. Diese kann die Herausgabe des aufgenommenen Tieres verlangen.

Bundesamt für Justiz

Vor einem übereilten Engagement solltest du bedenken, dass die Aufzucht eines Wildtieres gewisse Erfahrungen voraussetzt und nicht ganz einfach ist. Außerdem musst du die Bereitschaft aufbringen, rund um die Uhr für das Tier zu sorgen – auch nachts. Wer einen „normalen“ Job ausübt kann schon mal ins Straucheln kommen. Nach 3 oder 4 Wochen, in denen du alle 2-3 Stunden nachts zum Füttern aufgestanden bist, wirst du erschöpft sein. Es braucht zudem einen sehr kulanten Arbeitgeber, der die Anwesenheit eines Wildtieres am Arbeitsplatz duldet. Anfangs finden die meisten Menschen so ein „Mitbringsel“ ja noch ganz entzückend, doch auch während der Arbeitszeiten haben kleine Kobolde Hunger, brauchen Wärme und Unterstützung bei der Verdauung. Glaube mir, deine Kollegen und dein Chef werden spätestens nach drei Tagen unleidlich, wenn sie sehen, wieviel Zeit du für das Tier aufbringen musst.

Unabdingbar: Die Auswilderungsvoliere

Nach der Aufzucht und vor der Auswilderung brauchst du eine Auswilderungsvoliere. Es braucht mitunter ein paar Wochen, bis das Tier in die Freiheit kann. Auch während dieser Zeit ist eine Rundumbetreuung sinnvoll. Abgesehen davon, muss dir natürlich der Platz für eine solche Voliere zur Verfügung stehen. Fraglich ist auch, ob du für eine einmalige Handaufzucht so viel Geld (und Arbeit) für ein großes Gehege in die Hand nehmen möchtest.

Solltest du ein Eichhörnchen im späten Herbst aufnehmen, muss es den Winter vielleicht komplett bei dir verbringen. Und das mitunter in der Wohnung. Allzu spät ausgewilderte Tiere haben Probleme sich Futtervorräte anzulegen und sind insgesamt für einen langen Winter zu unerfahren. Überlege gut, ob du dafür bereit bist !

Du hast beschlossen ein Eichhörnchen aufzuziehen ?

Herzlichen Glückwunsch !

Du wirst in den nächsten Wochen eine der schönsten Erfahrungen deines Lebens sammeln. Good Karma inklusive 😉

Alle Informationen die zur Handaufzucht eines Eichhörnchens benötigst findest du auf der Seite „Handaufzucht“. Du hast natürlich jederzeit die Möglichkeit Fragen in den Kommentaren zu stellen, Bilder zu posten und uns alle daran teilhaben zu lassen. Bei Fragen schreibe mich direkt an oder melde dich telefonisch bei mir. Ich helfe dir weiter, wo ich kann ! 

Seit Dezember 2019 steht dir auch wieder ein Eichhörnchenforum zur Verfügung. Melde dich einfach an und wir können dich unterstützen. Auch wenn du deine Erfahrung dort einbringen möchtest bist du herzlich willkommen ! 

Und hier geht´s zum Forum

Tritt ein und fühl dich Zuhause ...

Wohnungshaltung von Eichhörnchen ist KEIN Dauerzustand !

In Obhut

Video abspielen

Wer einmal ein Eichhörnchen aufgezogen hat, der möchte es vielleicht wieder tun. Das kannst du privat im Alleingang machen, du kannst dich aber auch einer offiziellen Auffangstation oder einem Verein als Pflegestelle anbieten. Es gibt viele Möglichkeiten.  

Dieses Eichhörnchen wurde in einem Ameisenhaufen gefunden und ist ( durch die Ameisensäure) erblindet.

SO EIN TIER AUSZUWILDERN MACHT WENIG SINN !

Dieses hier hatte mehr Glück und konnt in die Freiheit entlassen werden

Ein letztes Wort

Falls du Kinder hast, so vergesse nicht sie an dem wunderbaren Gefühl ein Leben gerettet zu haben teilhaben zu lassen. Kinder haben oft einen besonders guten Draht zu Tieren und werden das Erlebnis einer Aufzucht ein Leben lang nicht vergessen. Natürlich kann man Kindern nicht die Verantwortung übertragen – dafür haben sie einfach noch viel zu viele andere Dinge im Kopf. Aber man kann einen Grundstein legen, denn ich glaube fest daran, Kinder für Tiere und die Natur sensibilisieren zu können, wenn sie aktiv an einer solchen Aufzuchtsaktion mitmachen dürfen. Wer einmal einen solchen Kobold gestreichelt hat bremst für jedes Hörnchen – und sicher auch für andere Tiere !

Print Friendly, PDF & Email