Lucky

Happy Valentine & Bye Bye Lucky

14. Februar 2020

Die Wetterprognose für die nächsten Tage ist günstig und Lucky ist gut in Form. Nachdem ich die angefahrene Eichkatze nun fast drei Monate gesund gepflegt habe, wird es ihr in der Minivoliere allmählich zu eng. Luckys Hormone melden sich, was sich unter anderem durch aggressives Verhalten bemerkbar macht. Nicht selten beißt sich Lucky in meinem Hosenbein oder dem Jackenärmel fest, wenn ich ihr frisches Futter bringe. Ein Zeichen dass Madame durch den Wald springen und sich paaren möchte.  

Eigentlich hätte ich sie bereits letzte Woche gerne laufen lassen. Nachdem ich beobachten konnte, wie sie in der Voliere seltsame Verhaltensweisen an den Tag legte, wusste ich: Die Zeit ist reif …. ! Lucky stand kurz davor einen Stereotyp zu entwickeln. Leider konnte ich die Tür zur Freiheit jedoch wegen des Orkans dieser Tage nicht öffnen. Aber nun sind Sturm und Regen endlich vorbei, so dass ich sie gefahrlos laufen lassen kann. Auch die Temperaturen sind vielversprechend. Für das Wochenende sind sagenhafte 18-20 Grad gemeldet – wenn sich das mal nicht eignet um sich einen lauschigen Kobel zu bauen….

Und einmal ganz abgesehen vom Wetter: Welcher Tag wäre besser dafür geeignet Lucky die Freiheit zu schenken als der Valentinstag ?

Nix wie raus ....
FREIHEIT !!!

Für mich war es natürlich (wie immer) schwer alles in Bild und Ton festzuhalten. Ein Minivideo kann ich liefern. Es dient allerdings mehr als Beweisvideo, dass ich sie habe laufen lassen. Es ist nicht von langer Dauer und bietet auch keine spektakulären Aufnahmen. Auch die Fotos lassen zu wünschen übrig. Lucky hat sich nicht sehr lange im Garten aufgehalten, sondern ist zügig weitergezogen. Bevor sie allerdings getürmt ist, hat sie noch dem Freischwimmer im Teich abgelegt. Das kommt davon, wenn man eine Nuss im Wasser verbuddeln möchte … Festhalten konnte ich das kleine Malheur leider nicht.   

Noch trocken ...
... und nach dem Freischwimmer 🙂
Erstmal in den Busch und trockenlecken

Naja, nachdem Lucky trocken war, hat sie noch ein wenig die Terrasse begutachtet und ist weitergezogen. Etwa ein halbe Stunde später bekam ich einen Anruf einer lieben Nachbarin ein paar Häuser weiter. Sie hat sich mit Bibi sehr gut angefreundet und dachte sie käme zu ihr auf Besuch. Dass Lucky die Gegend unsicher machte, konnte sie ja nicht wissen. Die Nachbarin wunderte sich, dass Bibi heute so anders war als sonst. Normalerweise sitzt Bibi dort auch vor der Tür und wartet bis jemand herauskommt um sie zu füttern. Dabei klettert sie eigentlich immer die Beine hoch und holt sich eine Nuss aus der Hand. Heute war aber alles anders 😉

Aber es war ja auch nicht Bibi, sondern Lucky, das freche Früchtchen. Und die spazierte ungeniert ins Haus und sah sich mal um ….. Folgende Bilder erreichten mich über WhatsApp:

Lucky bei den Nachbarn
Ist da wer ?

Wo sie sich derzeit rumtreibt entzieht sich meiner Kenntnis. Ich bin gespannt ob sie zurückkehren wird oder in der Nähe bleibt. Ich würde mich natürlich riesig freuen. Erfahrungsgemäß sind die kleinen Ausreißer aber erstmal eine gute Woche von der Bildfläche verschwunden, ehe sie wieder auftauchen.

Ich drücke Lucky die Daumen und wünsche euch allen HAPPY VALENTINE ♥

Video abspielen

16. Februar 2020

Zwei Tage später … und das Bangen hat ein Ende 🙂 Als ich heute Morgen im Wohnzimmer hinter dem Fenster meinen Kaffee schlürfte, sah ich etwas Rotes durch den Baum hüpfen. Ab in die Küche und ein paar Nüsse in die Taschen stecken …

Ich betrat den Garten mit der festen Überzeugung, dass ich dort Bibi antreffen würde.  Aber nein, welch eine Freude: Lucky stand plötzlich vor mir und bettelte um eine Nuss. Wie immer hatte ich alle Hände voll zu tun und keine Zeit ein passendes Objektiv aus dem Büro zu holen. Trotzdem ist es mir gelungen 2-3 Fotos und ein Kurzvideo von Lucky zu machen.

Erstmal ne dicke Nuss

Ich bin mega erleichtert, dass Lucky den Weg wieder hierher gefunden hat. Aufgrund ihrer Vorgeschichte war ich mir nicht sicher, ob sie sich gut orientieren kann. Wer weiß schon genau, mit welchen Spätfolgen sie zu kämpfen hat.

Ich war sehr sehr erstaunt, dass Lucky so zutraulich war. Sie nahm Nüsse und lies sich anfassen. Die Aggression ist weg, was mich in meiner „Mir wird der Käfig zu eng“ Theorie bestätigt. Leider hat sich Lucky heute auch zu einem nicht so netten Nachbarn verirrt. Der hatte die Terrassentür offen und nachdem sie rübergehuscht war, konnte ich alsbald ein „Ksch …ksch….“ hören. Sei es drum. Sie zog weiter auf den Baum meiner Lieblingsnachbarn. Im Garten stehend habe ich diese angerufen und ihnen gesagt sie sollen mal aus dem Fenster schauen. Ich hatte noch nicht aufgelegt, standen die beiden schon im Garten vor ihrem Baum. Lucky kam zu ihnen herunter – ich staunte nicht schlecht ! Auf der einen Seite bin ich heute mega erleichtert, dass Lucky zutraulich geblieben ist und nach Hause gefunden hat – auf der anderen Seite sind leider nicht alle Menschen nett zu Tieren. Nun denn … Bibi hat mit der Zeit auch gelernt zu wem sie gehen kann und zu wem nicht. Hoffen wir mal, dass Lucky das auch schnallt.

Nüffe ....
Eichhörnchen-Yoga

Und damit du nicht denkst ich habe Bibi gefilmt: Bibi hat ganz lange, dunkle und gestreifte Ohrpinselchen. Bei Lucky sind die einfarbig rot. Zudem hat Bibi Locken in der Schwanzspitze (das einzige Hörnchen mit Dauerwelle …), Luckys Haare sind glatt. Lucky hat außerdem auf dem Rücken an der Flanke einen Fleck mit dunklerem Fell. Ich kann die beiden Eichhörnchen zu 100% auseinanderhalten. 

Lucky - Bibi im Vergleich

Lucky mit roten Öhrchen
Bibi mit schwarzen Öhrchen
Video abspielen
Print Friendly, PDF & Email

5 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.