Lucky

Lucky – das Weihnachstwunder

24. Dezember 2019

Kletterfreudig

Lucky ist für mich das diesjährige Weihnachtswunder ! Immer wieder habe ich diese Momente, in denen ich mir das Video von Luckys Unglückstag ansehen muss. Natürlich hatte ich schon am ersten Tag die Hoffnung, sie durchzubekommen … aber es gab Situationen und sogar ganze Tage, an denen ich mich von dem Gedanken fast verabschiedet hatte. Ich erinnere mich an die schweren neurologischen Störungen, an die Krämpfe, das Erbrechen, die Kopfschiefhaltung, den Drehwurm, die fehlende Körperspannung, den geschwollenen Kopf und und und …

Es schien als wäre das kleine Eichhörnchen verloren. Es gab Tage, an denen meine Familienmitglieder sich dafür aussprachen, dass ich sie doch bitte endlich von ihrem Leiden erlösen soll. Ich tat mich selbst sehr schwer, es war kaum zu ertragen, wie sich Lucky manchmal quälte. Ich konnte nicht mehr tun, als sie mit Schmerzmitteln zu versorgen und ihr Cortison gegen die Schwellungen zu verabreichen.

Nach der zweiten Cortisongabe schien sich endlich ihr Hirndruck allmählich zu normalisieren und sie kam zu Kräften zurück. Lucky war nicht in der Lage lange oder aufrecht zu sitzen. Sie konnte ihre Nüsse nicht halten und schien in ihrer Sehkraft stark beeinträchtigt.

Nach 3 Wochen fand sie zu sich zurück. Lucky wurde zunehmends munterer und ihre Sinne normalisierten sich. Mittlerweile sitzt sie in der Auswilderungsvoliere und hält Winterruhe. Ich kann sie nur morgens beim Frühstück oder kurz am Abend sehen. Den Rest des Tages verbringt sie im Kobel und sammelt Kräfte für ihre Freilassung. Wäre nicht Winter, würde ich sie schon laufen lassen. So aber habe ich Angst, dass sie keine Nahrung finden könnte, sollten die Temperaturen nun schlagartig zurückgehen. Wenn Lucky noch ein paar Tage hier verbracht hat, weiß sie auf jeden Fall wo in meinem Garten die Futterstellen sind und muss nicht hungern. Über den Zeitpunkt der Freilassung bin ich mir noch nicht im Klaren. Meist herrscht im Januar eisige Kälte, deswegen wird sie denke ich bis mindestens Februar bleiben müssen. Ich werde das Wetter und die Temperaturen abwarten und kurzfristig entscheiden.  Da im Januar bereits die Paarungszeit beginnen kann, werde ich sie auch diesbezüglich gut im Auge behalten. Eddie kommt schließlich täglich zur Brautschau vorbei und könnte mir die Dame kirre machen. Die Möglichkeit bestünde also, dass Lucky mit einschießenden Hormonen unruhig in der Voliere werden könnte. In diesem Fall würde ich sie freilassen, um ihr die Möglichkeit zu geben sich zu paaren. Aber das sind alles Spekulationen … 

Doch warum erzähle ich das alles noch einmal ? Tja … weil ich selbst kaum glauben kann, welche wunderbare Wendung Luckys Geschichte genommen hat. Weihnachten ist die Zeit der Märchen, Geschichten und kleinen Wunder. Na und wenn Luckys Geschichte nicht an ein Wunder grenzt – dann weiß ich es auch nicht… Ich habe jedenfalls gelernt auf mein Bauchgefühl zu hören, auch wenn alle um mich herum anderer Meinung sind.

Was will ich damit sagen ?
Tu was du für richtig hältst. Kämpfe für Dinge, an die du glaubst  und gib nicht auf, nur weil es schwierig wird ! Ich bin froh, dass ich immer alle negativen Gedanken zurückgedrängt und nach vorne geschaut habe. Und auch wenn ich nicht die ganze Welt gerettet habe – so habe ich doch Luckys Leben entscheidend verändert. Das sie lebt und augenscheinlich gesund ist, ist mein persönlich schönstes Geschenk für dieses Jahr.

In diesem Sinne bedanke ich mich bei allen, die so eifrig mitgefiebert, sich an der Diskussion beteiligt und mich moralisch unterstützt haben. Ich wünsche euch ein Frohes Fest und ein ganz persönliches Weihnachswunder !!! 

Video abspielen

25. Dezember 2019

Der Butterkeks

Heute nur ein Bild ♥

26. Dezember 2019

Der Keks funktioniert immer 🙂

Tja, wo es Nüsse gibt, gibt es auch Eichhörnchen und kleine Vögelchen. Und wo es kleine Vögelchen gibt, werden scheinbar auch große Piepmätze angelockt. So staunte ich heute Morgen nicht schlecht, als ein Sperber auf meiner Terrasse landete. An sich würde ich mich ja freuen, aber ich fürchte er hat es auf meine Pflegekinder abgesehen. Hmmmm …. das werde ich mal beobachten. Mir ist der Vogel schon letztes Jahr im Sommer einmal begegnet, als er es sich auf der Baumkrone des Nachbarn gemütlich gemacht hatte. Zweimal hatte ich ihn gesehen, seither nicht mehr. Aber ein Landeanflug auf meine Terrasse ist schon krass. Der Raubvogel saß eine Zeit auf dem Dach meines Gerätehauses und beobachtete den Gabentisch. Zum Glück waren alle schon auf und davon ….

Hier nun noch ein paar tagesaktuelle Bilder von Lucky – Marke „Eichhörnchen mit Butterkeks oder Walnuss“. Diesmal in einer Galerie. Du kannst die Bilder großklicken und in der Lightbox anschauen.

30. Dezember 2019

Lucky hat Durst

Am vorletzten Tag des Jahres ist es mir endlich gelungen das Beweisfoto zu schießen, welches Lucky beim Trinken zeigt. Außerdem heute im Programm die Inneneinrichtung des Kobels von Frau Knusperkeks. Da hat sie sich in ihrem Ersatzkobel ganz schön was zusammengesammelt. Gar nicht so unschlau, denn in der Holzkiste sind die Nüsse und auch die anderen Leckereien vor Regen geschützt. Hier also ein Blick ins Innere der Speisekammer:

Die Schatzkammer

1. Januar 2020

Euch allen ein !

Wer im Forum angemeldet ist hat es nicht verpasst – eine satte Erkältung hat mich erwischt. Die letzten Tage hatte ich es vorgezogen mit Wärmflasche und bei einer Tasse Tee auf der Couch zu lümmeln und mich auszukurieren. Und obwohl ich dachte, dass bei uns im Wohngebiet nur gemäßigt geböllert wird, war es mir doch unheimlich Lucky alleine zu lassen. Also ist „Muddie“ heute Nacht punkt 24.00 Uhr mit Fieber und Gliederschmerzen in die Voliere um die kleine Nussvertigungsmaschine zu beruhigen. 

Morgens noch gut gelaunt am Gabentisch, war die kleine Eichkatze doch ziemlich aufgeschreckt durch das laute Geheule und Geböllere. Ich selbst schieße seit Jahren nicht mehr und denke jedes Jahr zu Silvester immer an die armen wilden Kreaturen, die sich im Wald verstecken und gar nicht wissen wie ihnen geschieht. Ja, da bin ich ein Spaßverderber. Ich glaube jeder, der Haustiere sein eigen nennt weiß, wie sehr die Tiere unter dieser komischen Tradition leiden. 

In Zeiten, in denen zudem alle von Umweltschutz reden wundere ich mich sehr wieviel Zeug da in die Luft geblasen wird … und by the way …. alle haben zu wenig Geld, aber für die semiprofessionellen Kracher lassen sie ein Vermögen im Billigdiscounter, um sich im Suff daran zu erfreuen. Na dann …. Ich persönlich fände es ja viel schöner, wenn auf dem Marktplatz einer jeden Stadt ein schönes und professionelles Feuerwerk gezündet werden würde, an dem sich die Anwohner erfreuen können. Aber … ach neee … mit 2 Promille kommt man da ja vielleicht gar nicht mehr hin …. Na egal. Das heutige Video zeigt Lucky also morgens noch bei guter Laune und schließlich (ab Minute 1.30) als eingeschüchtertes Eichkätzchen bei der Silvesterknallerei.

Meine Gedanken sind heute übrigens ganz bei den verstorbenen Tieren des Krefelder Zoos. Ein absolutes Drama, mit Sicherheit auch für die Pfleger, welche die Tiere über die Jahre hinweg liebgewonnen haben.  Ich mag gar nicht an die schrecklichen Szenen denken, die sich dort abgespielt haben müssen. Wir Außenstehende können außer mit Spenden zu unterstützen leider nicht viel tun … Aber DAS haben wir uns heute nicht nehmen lassen. 

Ich wünsche euch allen ein gesegnetes und vor allem gesundes neues Jahr. 

Video abspielen

16. Januar 2020

Ja, ich verstehe das …. alle wollen wissen, wie es Lucky geht 🙂 Es geht ihr immer noch sehr gut. Es gibt momentan einfach nichts zu berichten, deswegen zeige ich an dieser Stelle einfach ein paar Bilder von heute:

Hübsch ist sie !
Und bald darf sie auch raus ...
Luckys Hörnchenhaltung
Wer hätte das gedacht ...
Print Friendly, PDF & Email

2 Comments

  • Avatar

    Ripley Hess

    Ich habe selten so etwas Wunderschönes gelesen wie die Geschichte von Luckys Rettung und ich ziehe meinen Hut vor jeder/m, der oder die so etwas fertigbringt. Alles Liebe und Gute weiterhin für die tapfere „Madame Knusperkeks“ und ihre Retterin.

    An alle Autofahrer – bitte vorsichtig! Es muß nicht sein.

    Eichhörnchenfreundin Ripley

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.