Fuzzy

Bye Bye Fuzzy …

3. Oktober 2019

13 Gramm mehr als Vorgestern !

Heute ist ein guter Tag für Fuzzy den Siebenschläfer. Sage und schreibe 142 Gramm hat er sich angefuttert, ist kerngesund und kugelrund. Der Winterspeck ist absolut ausreichend um den kleinen Bilch nun in die Natur zu entlassen. Ein schöner und trockener Tag kam da für dieses Vorhaben heute wie gerufen. 

Zunächst öffneten wir die Transportbox und legten sie auf einen großen Stapel Totholz. Anfangs noch sehr zögerlich – siegte bei Fuzzy dann doch irgendwann die Neugierde und er kam aus der Transportbox herausgekrochen. Natürlich wollte ich gerne die ganze Aktion für den Blog festhalten. Gleichzeitig fotografieren und mit dem Handy filmen war leider etwas tricky. So ist mir zwar gelungen ausgiebig die ersten vorsichtigen Schritte auf Video festzuhalten, aber dann ging auf einmal alles rasend schnell und ich hatte Probleme mich zu koordinieren. Als ich gerade die Kamera in der Hand hatte und Fuzzy fotografierte, verschwand der kleine Bilch von jetzt auf gleich im Unterholz. Ich konnte gerade eben noch schnell ans Handy fassen und die letzten Sekunden einfangen. Und dann war er weg 🙂 

Anfangs noch etwas misstrauisch ...
...siegt später doch die Neugierde !

Ausgesetzt wurde Fuzzy in einem sehr natürlichen Eichen-Mischwald, indem auch viele Brombeeren wachsen. Ein abwechslungsreich gedeckter Tisch ist gewährleistet. Zu meiner Freude wurden schon vor geraumer Zeit zahlreiche Siebenschläfer-Nistkästen in dem auserwählten Waldstück ausgebracht, von denen viele bereits bewohnt sind. Somit dürfte auch einem Anschluss an Artgenossen nichts mehr im Wege stehen. Naja … und für die erste Nacht habe ich ihm ein paar seiner geliebten Trauben mitgenommen und auch seine Lieblingsnüsse eingepackt. Bis er die Gegend erkundet hat wird ihm seine Lunchbox ausreichen.  

Freiheit !

Go Fuzzy ...

Video abspielen

Viel Glück Kleiner 🙂

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.