Bibi

Bibi das Findelkind – Lebenswoche 13

Tag 63 - 2. Juni 2019

Eine ausgebuddelte Erdnuss
Frech wie Oscar
Nomm nomm nomm

Die Temperaturen heute sind Bibi wohl etwas zu Kopf gestiegen 😉 Es ist nicht ungewöhnlich, dass Bibi einen Schritt vor die Voliere springt wenn ich sie öffne. Da ich keine Schleuse gebaut habe springt mir Bibi immer entgegen, dann klettert sie auf meine Schulter und danach gehen wir zusammen “in” die Voliere. Heute jedoch war Madame etwas übermütig und hat einen kleinen Ausflug an den Teich gemacht. Freudig erregt und zugleich verunsichert tapste sie ein wenig im Garten herum um ein paar Blümchen zu beschnuppern. Mein Pflegekind kam dann aber doch wieder schnell zu mir gerannt, kletterte an mir hoch und setzte sich auf meine Schulter.  So konnte ich die kleine Ausreißerin wieder sicher in ihre Auswilderungsvoliere zurückbringen. Je älter sie wird, desto neugieriger und forscher wird sie auch. Sowie ich das “OK” von meiner Tierärztin habe darf sie springen so viel sie möchte – die erste Woche ist ja schon vorbei 🙂

Milchmenge:
9.00 Uhr – 7 ml
18.30 Uhr – 11 ml

Bei diesen Temperaturen hat Bibi ordentlich Durst

Tag 64 - 3. Juni 2019

Milchmenge:
7.30 Uhr – 5 ml
18.15 – Uhr – 7 ml

Tag 65 - 4. Juni 2019

Ein Sückchen Fächerahorn vom Teich
Genau Bibi Geschmack

An diesen heißen Tagen gibt es nicht sonderlich viel zu berichten. Bibi hält sich weiterhin wacker und verliert so langsam aber sicher ihre Puschelohren. Kein Wunder bei fast 30 Grad im Schatten 😉

Weiterhin tobt sie sich endlich ausgiebig an Sonnenblumenkernen aus und versucht sich ab und an an einer Zirbelnuss. Meist jedoch erfolglos…..

Ich bin immer noch sehr verwundert, dass sie noch an der Flasche hängt. Vielleicht ist das auch nur ihr Ritual … wer weiß ….. Ich gehe jedenfalls zu unregelmäßigen Zeiten ihr die Milch bringen, damit sie ordentlich Hunger hat und das Nagen perfektioniert ! 

Milchmenge:
9.00 Uhr – 9 ml
18.20 Uhr – 12 ml 

Tag 66 - 5. Juni 2019

Was macht eine Hörnchenersatzmama, wenn es nachts gewittert ? Klar, sie zieht den Rolladen im Wohnzimmer hoch, schaut ob das Dach der Voliere hält und überzeugt sich davon, dass das Hörnchen trocken bleibt. Und das, bis das Gewitter abzieht ! Mann mann … manchmal bin ich kurz davor mich selbst einzuweisen ….
Immerhin habe ich es geschafft Bibi in der Voliere zu lassen und sie nicht ins Haus zu holen – trotz heftiger Donnerschläge und eine gigantischem Blitzgewitter. Ich kann mir gut vorstellen, dass sie das nicht so prickelnd fand. Hilft ja aber nichts. Irgendwann wird sie alleine zurechtkommen müssen …

Milchmenge:
8.00 Uhr – 9 ml
18.00 – Uhr – 14 ml

Tag 67 - 6. Juni 2019

Armes Hasi ... sie will raus !

Meine arme Kleine. Sie möchte echt gerne raus in die weite Welt. Wie kann ich das gut verstehen – und wie schlimm finde ich, dass ich sie nicht lassen kann. Wenn Bibi SO wie auf dem Bild in der Garten schaut, dann beschleicht mich ein Gefühl aus Mitleid und schlechtem Gewissen. Gleich nächste Woche gehe ich zur Kontrolle zum Tierarzt. Dann schauen wir weiter …..   

Milchmenge:
8.00 Uhr – 9 ml
20.45  Uhr – 9 ml

Bibi leckt meine Hand ab
Wie immer am Rockzipfel

Tag 68 - 7. Juni 2019

Milchmenge:
8.00 Uhr – 6 ml
17.30 Uhr – 12 ml

Tag 69 - 8. Juni 2019

Nur noch mit Pilz hält Bibi für ein Foto still 😉

Milchmenge:
9.30 Uhr – 12 ml
21.30 Uhr – 7 ml

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.